Private Augenarztpraxis im Gesundheitszentrum eins – alles für die Gesundheit

Grauen Star (Katarakt) in Berlin behandeln

Grauer Star: Augenarzt in Berlin.

Minimalinvasive Katarakt Behandlung

BERLIN. Ein gesundes Augenlicht ist für viele Menschen eine Selbstverständlichkeit. Umso überraschender ist für so manchen Patienten im fortgeschrittenen Alter die Diagnose Grauer Star, medizinisch auch als Katarakt bezeichnet. Dabei ist diese typische Alterserscheinung keine Seltenheit. Etwa ab einem Alter von 60 Jahren zeigt sich die für den Grauen Star charakteristische Eintrübung der natürlichen Augenlinse. „Meinen Patienten versuche ich, eine alternative Sichtweise auf die Alterskatarakt zu vermitteln“, schildert Dr. med. Kirk Nordwald, der in Berlin eine private Augenarztpraxis betreibt. „Die Beseitigung der trüben Sicht kann zum Einstieg in dauerhaftes leistungsfähiges Sehen im Alter werden“, sagt Dr. Nordwald.

Diagnose Grauer Star: Wie bei Augen eins in Berlin Katarakt diagnostiziert wird

Der Graue Star geht mit ganz typischen Veränderungen des Sehvermögens einher. Patienten berichten von einer erhöhten Empfindlichkeit bei grellem Licht, von verschwommenem Sehen und einem Blick wie durch einen Nebel. Es ist letztere Einschränkung, die der Alterserscheinung medizinisch zu ihrem Namen verholfen hat. Der Begriff „Katarakt“ bedeutet im Griechischen „Wasserfall“ und beschreibt im Zusammenhang mit dem Grauen Star die Sicht der Patienten wie durch dessen brausende Gicht. Wie Grauer Star bei Augen eins in Berlin Katarakt diagnostiziert wird, beschreibt Dr. med. Kirk Nordwald: Eine zentrale Rolle bei der Diagnostik spielt eine sogenannte Spaltlampenuntersuchung, die der Augenarzt bei einem Verdacht auf Grauen Star durchführen wird. Damit wird das Auge wie unter dem Mikroskop betrachtet und Veränderungen wie die bei Grauem Star typischen Ablagerungen von Stoffwechselprodukten in der Augenlinse sind genau zu lokalisieren. Erkennbar ist der Graue Star an der weiß erscheinenden Pupille.

Grauer Star bzw. Katarakt minimalinvasiv beheben

Mit der Operation am Grauen Star, der einzigen Behandlungsform für diese Alterserscheinung der Augen, können mit modernen refraktiven minimalinvasiven Eingriffen am Auge gleich mehrere Sehprobleme behoben werden. Dr. med. Kirk Nordwald empfiehlt seinen Patienten je nachdem, ob weitere Sehprobleme vorhanden sind, künstliche Augenlinsen, mit denen bei der meist ambulanten Operation am Grauen Star zum Beispiel auch eine Altersweitsichtigkeit behoben werden kann. „Wir können heute ambulant mit einem kleinen Eingriff am Auge und der richtigen Intraokularlinse ein brillenfreies Leben bis ins hohe Alter garantieren“, weiß der Facharzt für Augenheilkunde.

Bild: © jayzynism – Fotolia.com