Private Augenarztpraxis im Gesundheitszentrum eins – alles für die Gesundheit

Lasik Behandlung bei Augen eins in Berlin

Lasik Behandlung in Berlin.

Wann macht eine Lasik Behandlung am Auge Sinn? Antworten von Dr. med. Kirk Nordwald, Berlin

BERLIN. Was genau passiert bei einer Lasik Behandlung? Dr. med. Kirk Nordwald, niedergelassener Augenarzt in Berlin, betreibt die private Augenarztpraxis Augen eins. Er rät Patienten dann zu einer Laser Behandlung, wenn sie die Brille oder Kontaktlinsen zur Korrektur ihrer individuellen Sehschwächen als extrem störend empfinden oder Kontaktlinsen aufgrund von Unverträglichkeit als Alternative zur konventionellen Sehhilfe nicht in Frage kommen. „Mit einer Lasik Behandlung kann eine Fehlsichtigkeit bis zu acht Dioptrien behoben werden“, sagt der Facharzt für Augenheilkunde.

Lasik Behandlungen können Fehlsichtigkeiten wie die Weitsichtigkeit, die Kurzsichtigkeit oder die extreme Stabssichtigkeit bzw. eine Sehschwäche aufgrund einer Hornhautverkrümmung beheben. Bei mehr als acht Dioptrien raten Experten von einer Lasik Behandlung ab.

Augen eins Berlin: Hohe Erfolgsquoten nach Lasik Behandlung

Nahezu 90 Prozent der Patienten sind mit dem Ergebnis der Lasik Behandlung laut einer amerikanischen Studie zufrieden, hohe Erfolgsquoten, die auch der Augenarzt Dr. med. Kirk Nordwald für seinen Praxisalltag bestätigen kann. Kleinere Beschwerden wie ein Fremdkörpergefühl beim Blinzeln oder trockene Augen verschwinden in der Regel im Zeitraum von drei Monaten nach der Behandlung. Bei der Lasik Behandlung wird eine dünne Scheibe der Hornhaut eröffnet und wie ein Buchdeckel zur Seite geklappt. Zuvor wird das Auge über Tropfen betäubt, der Eingriff verläuft schmerzfrei und ist meist bereits nach wenigen Minuten abgeschlossen. Während der Lasik Behandlung, die unter einem Operationsmikroskop stattfindet, werden mithilfe des Strahls eines Excimer-Lasers kleinste Partikel der Hornhaut so abgetragen, dass der individuelle Sehfehler behoben werden kann. Die Operation wird von einem Computer gesteuert, der den Ablauf auf Grundlage der persönlichen Patientendaten, die in den umfangreichen Voruntersuchungen gesammelt wurden, steuert. Nach der Operation wird die Hornhaut wieder zurückgeklappt. Sie übernimmt eine Funktion, die der eines natürlichen Pflasters ähnelt.

Intensive Nachbetreuung nach Lasik Behandlung bei Augen eins Berlin

Die Wunde an den Augen ist in der Regel nach drei Tagen ausgeheilt. Wichtig nach der Lasik Behandlung, bei der es sich um einen minimalinvasiven aber dennoch einen chirurgischen Eingriff am Auge handelt, ist die Nachsorge und die intensive Nachbetreuung. Darauf legt Dr. med. Kirk Nordwald in seiner Praxis großen Wert: „Wenn sich die Patienten an ein paar wenige Regeln nach der Operation halten, steht dem brillenfreien Sehen nach einer Lasik Operation nichts mehr im Wege.“ Dazu gehört der etwa 14-tägige Verzicht auf Kosmetika am Auge sowie auf Sport und Saunagänge in einem Zeitraum von etwa einem Monat.

Bild: © kichigin19 – Fotolia.com